Über mich

Hast Du Dich auch schon mal gefragt, wo Du in all dem Familien-Trubel bleibst?

Ich weiß genau wie Du Dich fühlst, denn vor einiger Zeit ging es mir genauso wie Dir...

Als ich Mutter wurde hatte ich wirklich keinen blassen Schimmer WAS da alles auf mich zukommen würde. Mir war nur klar, dass ich die Zeit mit meinem Sohn genießen will und so viel wie möglich für ihn da sein möchte.Diese Zeit war wunderschön! Wir hatten unseren Baby-HoneyMoon und ehrlich gesagt, habe ich den Stillstand und das komplette Herausfallen aus dem “Hamsterrad” SEHR genossen. Wir entdeckten gemeinsam die Welt – er staunend alles zum magischen Ersten Mal und ich hatte die unglaubliche Chance viele altbekannte Dinge mit neuen Augen zu sehen, anders wahrzunehmen und Althergebrachtes auch einmal zu hinterfragen. DAS WAR MAGIE PUR!
Drei Jahre später kam meine Tochter auf die Welt und eigentlich hätte das Familienglück perfekt sein können…

Aber irgendetwas ging komplett schief….

Auf einmal waren da ZWEI kleine, bedürftige Wesen, die meine Aufmerksamkeit einforderten – meistens gleichzeitig und vehement.
Da waren unterschiedliche Bedürfnisse zu befriedigen – meistens gleichzeitig und sofort.
Da war auf einmal viel mehr Wäsche, viel mehr Zeug, viel mehr Unordnung, viel mehr Küchen-Zauberei und viel mehr soziale Verpflichtungen.
Geschlafen wurde gefühlt überhaupt nicht mehr und das hat uns alle gleichermaßen unwirsch gemacht.
Und so geriet ich in einen Strudel aus anhaltender Erschöpfung und abgrundtiefer Niedergeschlagenheit, in dem ich mich beinahe selbst verloren hätte.
 

So richtig umgehauen hat es mich aber erst etwas später….
Zu dem Zeitpunkt als mein Sohn eingeschult wurde und meine Tochter in den Kindergarten kam. Ich war immer der festen Überzeugung, dass ich zu diesem Zeitpunkt wieder ein
Teil der Gesellschaft werden würde. 

Der arbeitenden, selbstbestimmten Gesellschaft.

Was ich allerdings nicht bedacht hatte, war die Tatsache, dass ich nicht bereit war meine Kinder in eine Vollzeit-Betreuung zu geben.

Selbst wenn ich mich dazu entschlossen hätte, wäre meine Trainer-Karriere so gar nicht mehr machbar gewesen.

Zudem hatte ich das Gefühl, mich aufzulösen. Aus mir wurde eine Versorgungsmaschine. 

Zeit für mich gab es kaum, und wenn, dann konnte ich sie gar nicht richtig nutzen.
Oder habe geputzt!
Bis mir in einer weiteren schlaflosen Nacht klar wurde, dass es so nicht weiter gehen kann.

Es musste noch einen anderen Weg geben Mama-Sein zu leben.

Und das war die Geburtsstunde von MamaMagie…

Gescheitert oder gescheiter?

Es wird Zeit meine Erfahrungen weiterzugeben

mit professionellem Hintergrund

Bevor meine Kinder zur Welt kamen, habe ich bereits 2006 als Kommunikationstrainerin gearbeitet.
Nach einer 3-jährigen Ausbildung zum zertifizierten Personal Coach und Fachtrainer Soziale Kompetenz habe ich mich schon damals auf den Bereich  “Stressbewältigung & BurnOut-Prophylaxe” spezialisiert.
Diesen spannenden Job als persönliche Prozessbegleiterin habe ich sehr genossen und kann mich zu 100% damit identifizieren!

Die Babyjahre meines Sohnes nutzte ich, für eine Weiterbildung zur Entspannungs- und Achtsamkeit-Trainerin. 
Allerdings waren die gängigen Methoden, so wie sie uns gelehrt wurden, in einem Mama-Alltag nicht wirklich hilfreich umsetzbar!

Denn es unglaublich schwierig eine Tiefenentspannung durchzuführen, wenn zwei kleine Kinder ständig Deine Aufmerksamkeit beanspruchen und Du so gut wie keine freie Minute für Dich hast.

Und es ist auch nicht einfach, positiv und zielgerichtet zu denken, wenn Du immer so furchtbar müde und erschöpft bist. Das meldeten mir auch die Teilnehmerinnen meiner Kurse zurück, sofern sie überhaupt zu den Kursterminen erscheinen konnten. (Du weisst schon: Kind krank, Partner nicht verfügbar, kein Babysitter – alles andere ist immer wichtiger.

Also habe ich Methoden zusammengestellt, die auch im Alltag mit Kindern sehr gut funktionieren. So war es mir möglich, mein gesammeltes Wissen zu nehmen und daraus die mamamagie Survival Trainings zu entwickeln.

 

Denn genau diese Kombination aus (Fach-)Wissen und gelebter Erfahrung machen mich zu einer starken Begleiterin für Dich.

hey, ich bin Simone

Geheime Fun-facts über mich

Zum überleben brauche ich:

Tee, Bücher, gute Filme & mein Journal

Das will ich noch sehen:

Barcelona, Lissabon & die Nordlichter

Ich werde schwach bei:

Papeterie, Stricksachen & meinen Kindern

Mein Motto:

Innehalten & Schauen

Ich in einem Wort:

Fische-Frau (okay, das waren zwei)

Mein Geheimes Talent:

Zeitlich begrenzter Fokus bei 1001 Ideen

Aflower
mamamagie kontakt

MEIN GESCHENK FÜR DICH

Deine Magic Monday Mail

Inspiration & Unterstützung für Dein magisches Mama-Sein.
Regelmäßig hilfreiche Coaching Impulse direkt in Dein Postfach.

Bist Du dabei?

Du kannst Dich jederzeit mit nur einem Klick wieder abmelden.
Deine Daten bleiben in der EU. Kein Spam, kein Schmu! In der Datenschutzerklärung  .mehr dazu